2017 "Wandertag" Wiesbaden

Gemeinsame Vereinsfahrt des Partnerschaftsvereins Hungen und des Hungener Tanzclubs nach Wiesbaden
Die schon zur Tradition gewordene gemeinsame Vereinsfahrt des Partnerschaftsvereins und des Hungener Tanzclubs fand großen Zuspruch und führte kürzlich in Hessens Landeshauptstadt nach Wiesbaden. Die Vorstandsmitglieder des Partnerschaftsvereins Ute Marschenke, Monika Dölling und Bernd Rossbach hatten ein detailliertes und interessantes Tagesprogramm ausgearbeitet, das die wesentlichen Sehenswürdigkeiten Wiesbadens beinhaltete. Am Vormittag stand die Besichtigung einer der bedeutendsten Sektkellereien Deutschlands,  „Henkell Wiesbaden“, auf dem Programm, bei der die Teilnehmer zunächst über die Entstehungsgeschichte des Sekts und des Unternehmens Henkell informiert wurden und danach den 7 Stockwerke umfassenden Weinkeller bestaunen konnten.  Natürlich durfte am Ende eine kleine Verkostung nicht fehlen. Nach einem kurzen Imbiss erfolgte die große Stadtrundfahrt mit einem Stopp auf dem Neroberg, dem beliebten Ausflugsziel Wiesbadens. Hier hatte man Zeit für eine Besichtigung der russischen Kapelle, die Mitte des 19. Jahrhunderts im russisch-byzantinischen Stil als Grabkirche für die Gattin des Herzogs Adolf, Elisabeth Michailova, errichtet wurde. In der Mittagspause hatte man Gelegenheit, die schöne Innenstadt Wiesbaden auf eigene Faust zu erkunden, bevor am Spätnachmittag die Besichtigung des Landtags auf dem Programm stand. Das im von Herzog Wilhelm von Nassau im 19. Jahrhundert erbaute Stadtschloss dient seit 1946 als Sitz des Hessischen Hessischer Landtags. Nach einer kurzen Einweisung in das politisch-parlamentarische Geschehen erfolgte eine informative Führung durch einen Teil des historischen Gebäudes. Den Abschluss des ereignisreichen Tages bildete das gemeinsame Abendessen in einem zünftigen Wiesbadener Traditionsrestaurant, bevor die Heimreise nach Hungen angetreten wurde.

 

 Wandertag Mosel